Unternehmen
Nachdem die Fertigung von handgedrehtem Gebrauchsgeschirr eingestellt war, begann Adam Wagner 1929 mit der maschinellen Produktion von Blumentöpfen und Pflanzschalen für den Erwebsgartenbau. Die hierfür notwendige Tonerde wurde in Wittgenborn abgebaut. Anfang der fünfziger Jahre übernahmen die Söhne Wilhelm und Heinrich Wagner die Blumentopffabrik. Die Blumentöpfe aus Ton wurden grösstenteils für die Kultivierung von Eriken und Azaleen verwendet. Beliefert wurden Gartenbaubetriebe im Umkreis von etwa 100 Kilometern. Zu dieser Zeit produzierten in Wittgenborn drei Betriebe Blumentöpfe. 1971 übernahm Karl Wagner den Betrieb, und begann zusätzlich den Handel mit Betonpflanzschalen und Floristenkeramik aus dem Westerwald. 1986 stellten wir die Produktion ein, da der Tontopf zunehmend durch den billigeren und leichteren Kunststofftopf ersetzt wurde. Auch diese konnten nun angeboten werden. Das Angebot erweiterte sich nach und nach auf den kompletten Bereich des Floristenbedarfs. 1998 wurde der Betrieb von Jürgen Wagner übernommen. Zur Zeit bieten wir auf ca. 2000 m2 über 2000 Artikel für den Gartenbau und die Floristik an.
- Home
- Unternehmen
- Produkte
- Lieferung
- Partner
- Kontakt
- NEU!